News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
26.11.2018
Beförderungskurs für Offiziere mit Schwerpunkt Methodik durchgeführt

Alle 2 Jahre führt das Feuerwehrinspektorat diesen zweiteiligen Grundkurs für Offiziere durch.

Der erste Teil mit Schwerpunkt Methodik konnte vom 22. – 24. November 2018 erfolgreich durchgeführt werden.

18 angehende Offiziere wurden im Ausbildungszentrum Oberwiesen während drei Tagen auf ihre zukünftige Arbeit in der Feuerwehr ausgebildet. Die Kursziele wurden durch den Kursleiter Daniel Zweifel wie folgt definiert.

Der Teilnehmer:
- Kennt die Aufgaben und Pflichten des Offiziers in der Ausbildung
- Können eine Einführungs- und Übungslektion methodisch und didaktisch
  vorbereiten und durchführen
- Können EBAT, Mannschafts- und Spezialübungen methodisch und didaktisch
  vorbereiten und durchführen
- Kennen die in der Ausbildung benötigten Reglemente und methodischen
  Hilfsmittel

 

Die Teilnehmer wurden schrittweise an die Kursziele herangeführt. Gestartet wurde am ersten Tag mit drei Klassen, an welchen Themen behandelt wurden wie
· Musterlektion Einführungslektion
· Musterlektion Übungslektion
· Plakatzeichnen
· Ausbildungslehre (Leitfaden 1-3 inkl. Anhang 5)

 

Des Weiteren lernten die Teilnehmer methodisch und didaktisch richtig, das Ausbilden neuer Geräte kennen (Variante A Leitfaden für die Feuerwehrausbildung). Dies wurde an diesem Kurs in Form einer für die Feuerwehr neu beschafften Wärmebildkamera als Einführungslektion erarbeitet.

 

Für die Durchführung der Lektionen an den folgenden Tagen, arbeiteten die zwei Klassen in einer Zugsformation einer Musterwehr. Im Mittelpunkt stand an diesen beiden Tagen das Erarbeiten und Durchführen einer Abendübung. (Variante B und EBAT im Leitfaden für die Feuerwehrausbildung).

Am Morgen des zweiten Tages wurde am Offiziersrapport eine Abendübung von zwei Stunden anhand eines Vierjahresprogramms erarbeitet. Im anschliessenden Gruppenführerrapport hatten die Teilnehmer Zeit, Kurz- und Übungslektionen vorzubereiten.
Nach dem Mittagessen stand das Durchführen der ausgearbeiteten Lektionen auf dem Programm. Während die eine Klasse beim Brandhaus das Abendprogramm in der Form einer EBAT-Übung durchspielte, war die zweite Klasse mit der Variante Übungslektion beim "Tengerhaus" am Arbeiten.

 

Am Samstag, dem dritten Ausbildungstag, wurden die andere Abendübungen vorbereitet und nach dem Mittagessen durchgespielt.

Über die drei Ausbildungstage gesehen, konnte eine sehr grosse Bereitschaft und Motivation aller Teilnehmenden festgestellt werden.